Seit 39 Jahren gehören die Mitglieder des Frauenkreises Frischborn beim Adventsbasar der Helmut-von-Bracken-Schule, der immer am 1. Advent in der Fischbörner Turnhalle stattfindet, „einfach dazu". Denn sie spenden nicht nur viele Kuchen, sondern sorgen auch für den Verkauf von Kaffee und Kuchen. Es hat sich mit den Jahren herumgesprochen, dass die Frauen jedes Jahr Kuchen nach neuen Rezepten backen und so neben einer großen Anzahl auch eine entsprechende Abwechslung garantiertist. In diesem Jahr steuerten die insgesamt 158 Mitglieder dann wieder rund 60 Kuchen bei. Mit viel Engagement waren die fleißigen Frauen mit der Kassenführerin Margit Heidel (7. v.l.) an der Spitze, dann beim Kuchenverkauf dabei. Viele der Besucher nahmen auch gefüllte Teller mit nach Hause. Was die Frauen  besonders freute  und sicherlich auch als Anerkennung für die Leistungen gesehen werden konnte, es wurde nicht nur der geforderte Preis bezahlt sondern oftmals noch etwas "draufgelegt". Nach Abzug der Unkosten für Kaffee und weiteren notwendigen Utensilien für den Kuchenverkauf, waren es 800 Euro mit Aufstockung, die  der Frauenkreis dann an Schulleiter Hagen Leuner  (5. v.l.) und den Vorsitzenden des Schulfördervereins Jürgen Löffler-Wegwerth (4. v.l.) übergeben konnte. Natürlich gab es von Leuner und dem Fördervereinsvertreter die entsprechenden Dankesworte. Nach einem solchen Erfolg war für alle Beteiligten klar, dass sich das Engagement mehr als gelohnt habe. gst/Bild: Stock